Sie befinden sich hier:
Startseite
Schulleben
Beratung

Beratung

Das Beratungskonzept am WBK Unna

Unsere Studierenden befinden sich häufig in Lebenssituationen, die ein effektives Lernen hemmen. Hier sind in erster Linie alle Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule Ansprechpartner. Wichtig ist es, dass die/der Ratsuchende eine Beratung seines Vertrauens wählen kann.

Die Beratungslehrerin hat die Aufgabe die Beratungstätigkeiten aller Lehrer zu unterstützen, zu ergänzen und zu intensivieren. Zudem kann sie auch von Ratsuchenden direkt aufgesucht werden. Grundsätzlich können Ratsuchende mit allen Problemen zur Beratungslehrerin kommen.

Hierzu gehören z.B.

  • Lernprobleme wie:
    • Prüfungsängste
    • Persönliche Lernorganisation/Zeitmanagement
    • Konzentrationsprobleme
    • Motivationsprobleme
    • Klausurvorbereitung
  • private Probleme, wenn diese die Leistungen in der Schule beeinträchtigen.
  • Konflikte mit anderen Studierenden oder in Absprache mit dem SV-Lehrer auch mit Lehrerinnen und Lehrern,
  • Mobbing und Cybermobbing,
  • Probleme von Mitstudierenden und Sie nicht wissen, wie Sie ihm/ihr helfen können.

 

E. Funke
Beratungslehrerin Elena Funke

Dabei tritt die Beratungslehrerin in der Beratung nicht als die „Wissende“ auf, die eine „Patentlösung“ für ein Problem vorgeben kann. Vielmehr hilft sie mit verschiedenen Methoden dem Ratsuchenden, seine Probleme selber zu erkennen und zu reflektieren. Zusammen können dann Lösungsstrategien erarbeitet werden. Eine aktive Mithilfe des Ratsuchenden ist somit unabdingbar.

Die Inhalte aller Beratungen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht der Beratungslehrerin und werden ohne Einverständnis des Ratsuchenden an keinen Dritten weitergegeben.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos