Sie befinden sich hier:
Startseite
Organisation
Aufnahmevoraussetzungen

Aufnahmevoraussetzungen

Abendrealschule:

    Eingangsphase
  • Mindestalter 16 Jahre und Vollzeitschulpflicht erfüllt,
  • Abschluss der Förderschule, noch keinen Schulabschluss oder Hauptschulabschluss nach Klasse 9,
    bei Übergang ins Regelschulsystem
  • bei Beginn der Ausbildung ein Mindestalter von 17 Jahren,
  • einen Hauptschulabschluss oder nachgewiesene Erfüllung der 10jährigen Vollzeitschulpflicht,
  • eine bereits ausgeübte Berufstätigkeit von mindestens sechs Monaten oder aber eine zu Beginn der Schulausbildung ausgeübte Berufstätigkeit. Als Berufstätigkeit können auch zählen: Praktika, geleistete Wehr- oder Zivildienstzeiten, die Führung eines Familienhaushalts etc. Fragen hierzu klären Sie bitte unbedingt in der Anmeldeberatung,
  • Einstufungstest, um die für Sie optimale Einstiegsklasse zu ermitteln, sofern Sie bereits über einen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 verfügen.


Minderjährige Bewerberinnen und Bewerber erscheinen bitte mit einem Erziehungsberechtigten zur Beratung und Anmeldung!


Abendgymnasium / Kolleg:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Nachweis der Fachoberschulreife
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder nachgewiesene 2-jährige Berufstätigkeit (angerechnet werden auch Führung eines Familienhaushalts, Wehr- oder Ersatzdienst, bescheinigte Arbeitslosigkeit in der Regel bis zu sechs Monaten)


Der Bildungsgang des Abendgymnasiums wendet sich an Berufstätige, die ihre andauernde Berufstätigkeit und schulische Ausbildung zeitgleich miteinander verbinden möchten sowie an Arbeitslose (im letzteren Fall muss man von der Bundesagentur für Arbeit als arbeitssuchend anerkannt sein).
Der Bildungsgang des Kollegs wendet sich an Erwachsene, die nach Berufsausbildung oder Berufstätigkeit ihre schulische Ausbildung wieder aufnehmen, ohne eine geregelte Berufstätigkeit auszuüben. Das Unterrichtsvolumen ist gegenüber dem Bildungsgang Abendgymnasium erhöht, dafür ist eine Bafög-Unterstützung bereits vom ersten Semester an möglich.


Keine Kursgebühren. Keine Aufnahmeprüfung.


Wegen der vielen Spezialfälle ist eine eingehende Beratung unbedingt erforderlich. Bitte sehen Sie von schriftlichen oder telefonischen Anfragen ab. Beratung dienstags und donnerstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Verwaltungstrakt des WBK Unna (Schulgebäude Morgenstraße, 1. Etage).

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos